• RAIL TECHNOLOGIES

    RAIL TECHNOLOGIES

  • OVERHEAD TRANSMISSION LINES

    OVERHEAD TRANSMISSION LINES

  • UNDERGROUND CABLE

    UNDERGROUND CABLE

  • ROPEWAY

    ROPEWAY

Ausbildung zum Feinwerkmechaniker (m/w/d)

Vertragsart:Vollzeit, Festanstellung, Befristet
Einstiegslevel:Ausbildung
Eintrittsdatum:01.09.2022
Dauer der Ausbildung:3,5 Jahre

Technik fasziniert dich und mit deinen Händen arbeitest du äußerst geschickt? Dann ist eine Ausbildung als Feinwerkmechaniker für dich genau das Richtige.

Die Ausbildung zum Feinwerkmechaniker:in dauert dreieinhalb Jahre. Du fertigst Produkte der Stanz-, Schnitt- und Umformtechnik sowie der Vorrichtungs- und Formenbautechnik an. Außerdem stellst du Maschinen, Geräte, Systeme und Anlagen her und reparierst sie.

Deine Aufgaben bei uns:

Als Feinwerkmechaniker*in fertigst du in Präzisionsarbeit Bauteile für feinmechanische Geräte. 

  • Fertigen: Mit deinem handwerklichen Geschick und deinem technischen Verständnis stellst du mithilfe von computergestützten Techniken oder in Handarbeit Präzisionsbauteile für verschiedene Bereiche der Industrie her. 
  • Montieren: Die angefertigten Bauteile und Geräte werden von dir zusammengesetzt und in Betrieb genommen oder in bestehende Anlagen montiert, das Verbauen von Mess- und Regelkomponenten fällt ebenfalls in deinen Aufgabenbereich – die richtige Bedienung und Einstellungen werden von dir fachgerecht erklärt. 
  • Prüfen: Du kontrollierst die Arbeitsabläufe, bewertest die Ergebnisse und kümmerst dich um die Sicherung der Produktqualität. 

Deine Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung als Feinwerkmechaniker*in bereitet dich auf die Herausforderungen des späteren Berufsleben vor – und beinhaltet diese Themen:

  • Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation
  • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen; Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  • Qualitätsmanagement
  • Prüfen und Messen
  • Fügen
  • Manuelles Spanen und Umformen
  • maschinelles Bearbeiten
  • Instand halten und Warten von Betriebsmitteln
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen; Wärmebehandlung
  • Programmieren von numerisch gesteuerten Geräten, Maschinen oder Anlagen
  • Bearbeiten auf Werkzeugmaschinen
  • Aufbauen und Prüfen von hydraulischen, pneumatischen und elektropneumatischen Steuerungen
  • Montieren und Inbetriebnehmen
  • Instand halten von technischen Systemen
  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz 
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt

Teil I Gesellenprüfung

Der erste Teil der Gesellenprüfung soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres durchgeführt werden. 

 

Teil II Gesellenprüfung

Der zweite Teil der Gesellenprüfung findet am Ende der Ausbildung statt.

 

Was wir von Dir erwarten:

  • Interesse an IT/technische Verarbeitung; Metall
  • gute Mathematikkenntnisse
  • Hauptschulabschluss (Berufsreife) oder Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder Abitur oder Fachabitur

Deine Bewerbung bei uns